Vision

Mit Georg Graschopf geht das Familienunternehmen in die vierte Tischlergeneration

Slow Wood

Graschopf wird auch in Zukunft die klare Ausrichtung auf Qualität und Ökologie haben. Das Eins-sein mit der Natur, um daraus die besten Produkte zu schaffen, die auch nach Generationen als Wert erkannt werden. Und den Menschen wieder bewusst machen, welchen Unterschied ein handgefertigtes Tischlerwerkstück für sie tatsächlich hat. „Slow wood“ eben.

Zur Kunst
Vor Kunst, Kultur und Architektur zieh ich mein Kapperl. Noch einmal einen maecenas* gewinnen…das wär schon was.

Zur Wirtschaft in der Region Mostviertel
Unseren guten Teil weiterhin beitragen. Pars pro toto. Als sozialer Arbeitgeber für Menschen, die ein familiäres, faires Arbeitsumfeld schätzen und in feinster Teammanier zusammenarbeiten. Sinngebend.
Und: Als Unterstützer von Projekten, die das Lokalkolorit positiv färben: z.B. „Audite silete musica“ oder dem Chor “Agua Voigas”. Ja, wir singen gerne.

Zu Frauen
Zwei Mal als frauenfreundlicher Betrieb des Landes Niederösterreich ausgezeichnet zu werden ist schön. Tatsächlich wichtiger für die Vision von Graschopf ist es, Frauen in der Tischlerei dort einzusetzen, wo sie ihre Talente einbringen und sich eine gute wirtschaftliche Existenz aufbauen können.
Danke an meine Oma, die das vor Jahrzehnten bereits erkannt hat.

*Auszeichnung für „Wirtschaft für Kultur“.